Umschuldung ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Schuldenumschuldung ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Auf diese Weise kann überprüft werden, ob sich eine vorzeitige Beendigung oder Umschuldung überhaupt lohnt. für eine günstige Umschuldung, ohne Vorfälligkeitsentschädigung und Risiko. Bei der Umschuldung ist jedoch Vorsicht geboten. Bei Kündigung des Darlehens ist eine Vorauszahlungsstrafe zu zahlen, die ebenfalls zu finanzieren ist. Vorzugszinsen bei einem neuen Darlehen durch Umschuldung mit neuer Finanzierung?

Umschuldung ohne Vorfälligkeitsentschädigung?!

Der Wortlaut vieler Kündigungsanweisungen vom 11.06.2010 lautet: "Die Fristen beginnen nach Vertragsabschluss, jedoch erst, nachdem der Kreditnehmer alle nach 492 Abs. 2 BGB erforderlichen Informationen (z.B. Informationen über die Darlehensart, Informationen über den Nettokreditbetrag, Informationen über die Vertragslaufzeit) erhalten hat. Dabei wird es extrem verwirrend, wenn der Konsument herausfinden will, was die obligatorischen Daten sind.

In den " offiziellen " Widerrufsanweisungen sind nur drei obligatorische Angaben als Beispiele aufgeführt. Bei den übrigen Pflichtdaten muss sich der Konsument durch eine Fülle von Regelungen und Gesetzgebungen, angefangen bei 492 Abs. 2 BGB, mittels eines so genannten Kaskadenbezugs durcharbeiten. Im Falle einer ähnlichen Kündigungspolitik wurde die Rechtsgrundlage (die "offizielle" Kündigungspolitik) dem EuGH in Luxemburg zur Überprüfung durch das Landesgericht Saarbrücken (AZ.: 1 O 164/18) übermittelt.

Daraus ergibt sich die Überprüfung für den Europäischen Gerichtshof: Kann der Durchschnittsverbraucher, der nach Ansicht des Bundesgerichtshofs zu berücksichtigen ist, anhand der Widerspruchsbelehrung erkennen, wann in seinem speziellen Falle die Widerspruchsfrist anfängt und wann sie abläuft? So ist der Wortlaut so eindeutig und nachvollziehbar, wie es das Recht in § 355 BGB (Deutlichkeitsgebot) verlangt?

Der Wortlaut ist aus unserer Sicht nicht mit dem Erfordernis der Klarheit in 355 BGB zu vereinbaren.

Beinhaltet Ihr Kreditvertrag falsche Kündigungsanweisungen?

Beinhaltet Ihr Kreditvertrag falsche Kündigungsanweisungen? Etwa 70% aller Kontrakte sind defekt Convert now und verhindern eine vorzeitige Rückzahlungsstrafe. In der Regel ist die Umschuldungsentscheidung einfach, wenn die Kreditvergabe zu zinsbedingten höheren Zinssätzen erfolgt und die Vorfälligkeitsentschädigung, die deutlich über 8% des Kredits ausmachen kann, durch falsche Kündigungsanweisungen umgangen wird.

Durch die Reduzierung der Zinslast um 2% können mehr als hunderttausend EUR an Zins- und Gebühreneinsparungen erzielt werden. In der Regel ist die Umschuldungsentscheidung einfach, wenn die Darlehen zu einem Zeitpunkt aufgenommen wurden, an dem die Zinssätze wesentlich gestiegen sind und die Vorfälligkeitsentschädigung, die deutlich über 8% des Kredits liegen kann, durch falsche Widerrufsbelehrung unterbleiben kann.

Freie Überprüfung Ihres Kreditvertrages auf falsche Widerrufsbelehrungen durch unsere spezialisierten Anwälte. Bei der Umschuldung unterstützen wir Sie und finden für Sie einen neuen Finanzpartner zu den besten Bedingungen. Eine vorzeitige Rückzahlung von Entschädigungen für Umschuldungen kann vermieden werden. Immobilienkredite unterliegen in der Regel einer sehr hohen Vorfälligkeitsentschädigung, die die Einsparungen aus der Umschuldung von Baufinanzierungen zur Grundlage machen könnte.

Bei Verträgen, die zwischen 2002 und 2010 abgeschlossen wurden, besteht die Option, die Vorauszahlungsstrafe zu umfahren. Verbraucherschutzorganisationen gehen davon aus, dass zwischen 70 und 90 Prozent eine falsche Widerrufsbelehrung haben (Widerrufsrecht nach §§ 495 Abs. 1, 355 BGB). Durch die Stornierung aufgrund falscher Kündigungsanweisungen entsteht folgende Situation: Der Konsument erhält von diesem Verfahren zweimal Nutzen, da die Stornierung in der Regel zu höheren Rückzahlungen führt und er von den vorteilhaften Zinssätzen des neuen Kredits anspricht.

Bei der Umschuldung von Immobilienkrediten ist es oft sinnvoll, auf die Unterstützung erfahrener Fachleute zurückzugreifen, um Vorfälligkeitsentschädigungen zu umgehen und Kosten zu senken. Mit einer fehlerhaften Stornoanweisung können Sie das Darlehen stornieren. Kurz gesagt, Sie tilgen den kompletten Darlehensbetrag inklusive einer Nutzungsgebühr zum Marktzinssatz für Baufinanzierungen.

Dies ist in der Regel unter den in Ihrem Darlehensvertrag vereinbarten und hat kein weiteres Nachdruck. Nach Matthäus Vogt ist dies eine der grössten Möglichkeiten für den Konsumenten, rein formale Fehler genügen, um einen Kaufvertrag mit falschen Widerrufsanweisungen zu kündigen und einen fünfstelligen Gesamtbetrag zu sparen. Erfahrungsgemäß sind bis zu 90 Prozentpunkte der Sperranweisungen falsch.

Weil sich die Regelung für eine Sperranweisung mehrmals geändert hat, haben die Institute den Überblick nicht mehr. Begründung für die ungültige Widerrufsbelehrung: Die im Jahr 2002 publizierte Mustersatzerklärung des Bundesministeriums der Justiz wurde von den Kreditinstituten und den Juristen als falsch eingestuft. So begannen die Institute, diese Anweisung selbst zu verfassen, und es ergaben sich die falschen Widerrufsanweisungen.

Nach Angaben der Sammlung Warentest sind allein rund 80 v. H. der Baukredite von falschen Widerrufsanweisungen befallen. In den Jahren 2002 bis 2010 wurden falsche Widerrufsanweisungen veröffentlicht: Ein Reverse-Geschäft kann sich daher wirtschaftlich rechnen, da die Zinssätze für Hypothekarkredite mit langer Laufzeit aktuell zwischen 1,5 und 2 Prozentpunkten liegt. In einem ersten Arbeitsschritt wird überprüft, ob Ihr Darlehensvertrag überhaupt Kündigungsanweisungen mitbringt.

Wenn nicht - was jedoch recht ungewöhnlich ist - ist die rechtliche Situation klar auf Ihrerseits und Sie können den Kreditvertrag noch Jahre nach Abschluss des Vertrages aufkündigen. Dies trifft natürlich nur zu, wenn es nach 2002 geschlossen wurde und von der falschen Sperranweisung beeinflusst wird. Sofern Ihr Auftrag eine Widerspruchsbelehrung beinhaltet, werden wir überprüfen, ob es sich um die Widerspruchsmuster des Bundesministeriums der Justiz in der jeweils geltenden Version auswirkt.

Wenn dies der Falle ist, dann ist Ihr Kreditvertrag nach BGH-Recht rechtsgültig, denn wie bereits früher gemeldet, hätten die Kreditinstitute lediglich die bisherige widerrufliche Belehrung weiter nutzen müssen. Andernfalls überprüfen wir für Sie, ob die für Ihren Vertrag geltende Kündigungsrichtlinie in Kraft ist. Insbesondere wenn die Gesetzeslage eindeutig ist und ein Richter bereits in der Historie eine identisch falsche widerrufliche Anweisung für unwirksam befunden hat, haben wir eine große Erfolgschance, eine gütliche Einigung mit der Bank zu erzielen.

Wer seinen Immobilien-Darlehen rückgängig machen und so die derzeit vorteilhaften Zinskonditionen für die Folgefinanzierung von Immobilien oder die Umschuldung durch Umschuldung in Anspruch nehmen kann, kann viel bares Geld einsparen: Wie unsere folgende Kalkulation zeigt: Unter der Annahme, dass Sie vor einigen Jahren einen Immobilien-Darlehen von 300.000 EUR mit einer Rückzahlung von einem Prozentpunkt und fünf Prozentpunkten Zins aufgenommen haben, beträgt die Monatsrate rund 1.500 EUR.

Wenn Sie heute einen Hypothekarkredit in gleichem Umfang und bei gleichbleibender Rückzahlung zu zwei Prozentpunkten Zins aufnehmen, bezahlen Sie nur 750 EUR pro Monat. Oder Sie können natürlich auch nach der Neuterminierung die selbe monatliche Rate weiterzahlen und mehr auszahlen. Die nicht nur mangelhafte Stornierungsanweisung erlaubt eine Umterminierung ohne Vorauszahlungsstrafen.

Festverzinsliche Kredite über zehn Jahre, können den Darlehensvertrag zum Ende der zehn Jahre mit einer Kündigungsfrist von sechs Monate auflösen. Für den Konsumenten ist dies nur unter gewissen Bedingungen möglich - beim Kauf der Liegenschaft, bei falschen Widerrufsbelehrungen oder beim Verfall der Festzinsperiode. Im Rahmen der Vorfälligkeitsentschädigung werden den Kreditinstituten Schäden aus der vorzeitigen Beendigung des Darlehensvertrages erstattet.

Die Ursache für eine frühzeitige Kreditrückzahlung kann etwas sein, das die Verbraucher Ihr Zuhause veräußern oder eine Umschuldung zu vorteilhafteren Bedingungen vornehmen. Die geliehenen Mittel stehen dann verfrüht zur Verfügung, können aber aufgrund sinkender Zinssätze nur mit niedrigeren Zinssätzen wieder ausgeliehen werden. Möglicherweise ist die Ermittlung der Vorauszahlungsstrafe kompliziert und wird von den Darlehensgebern oft überschätzt.

Je größer die ausstehende Kreditdauer, desto größer ist die Vorauszahlungsstrafe. Weil der Wert bei Abschluß des Ersatzgeschäfts größer ist als der gezahlte Leihvertrag, ergibt sich eine Differenzbeträge, die den Verlust (VFE) darstellen. Wollen Sie eine noch mit einem Hypothekardarlehen belastete Liegenschaft veräußern, müssen Sie für den frühzeitigen Austritt aus dem Leihvertrag eine Vorauszahlungsstrafe entrichten.

Wenn in diesem Falle die Stornierungspolitik unrichtig ist, ist auch die Vorauszahlungsstrafe nicht fällig. Zur Vermeidung einer Vorfälligkeitsentschädigung in dieser Konstellation sollten Sie sich auch vom System überprüfen bzw. überprüfen die fehlende oder fehlerhafte Stornierung ausweisen. Die Hypothekarkredite wurden in der Geschichte in einigen wenigen Faellen gekuendigt und es wurden bereits Vorauszahlungsstrafen bezahlt.

Begründungen können sein: Ein Grundstücksverkauf oder eine Umschuldung. Auch wenn die Vorauszahlungsstrafe bereits bezahlt wurde, haben die Kreditnehmer gute Chancen, die Vorauszahlungsstrafe wieder einzuziehen. Wenn also die Rücktrittsanweisung für das Darlehen ineffektiv war - dann können Sie als Kreditnehmer die bereits an Ihre Hausbank bezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zusammen mit Verzugszinsen zurückfordern.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum