Treuhandauftrag

Vermögensverwaltungsauftrag

Der Treuhandauftrag wird erteilt, wenn für eine Darlehensauszahlung Sicherheiten benötigt werden. Kuratoren sind in der Regel Notare oder Anwälte. Mit Hilfe eines Treuhandauftrags werden Rechte oder Vermögenswerte zwischen Geschäftspartnern übertragen. Für Kreditauszahlungen an Notare oder Banken muss das Treuhandmandat erstellt werden, um die Übertragung von Kreditsicherheiten zu gewährleisten. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Treuhandaauftrag" - English-German dictionary and search engine for English translations.

Treuhandmandat: Risikominderung bei Transaktionen

Für die Auszahlung von Darlehen an Kreditinstitute oder einen Notar zur Abtretung von Darlehenssicherheiten wird ein Treuhandauftrag erstellt. Um diesen Geldbetrag zu empfangen, muss die übertragende Hausbank den Treuhandauftrag befolgen und ihre Bedingungen einhalten. Über einen Treuhandauftrag werden Rechte - das so genannte Treuhandvermögen, zum Beispiel das Eigentumsrecht an einem Objekt - an Dritte weitergereicht.

Dies gibt dem Eigentümer und der Verwalterin der Immobilie die volle Rechtsform des Besitzers. Abhängig von der Form des Treuhandvertrages werden mehr oder weniger Rechte und Verpflichtungen auf den Trustee übergehen. Ein Trustee ist durch einen Trustvertrag dazu angehalten, das ihm anvertraute Vermögen zu verwahren und wie erlaubt zu veräußern.

Damit ist der Trustee zwar der Rechteinhaber, kann diese aber aufgrund der Übertragung auf den Trustee nur in begrenztem Umfang wahrnehmen. Missachtet der Trustee jedoch den Trustvertrag, könnte der Trustee dennoch über die Rechte veräußern. Der Trustee hat gegenüber Dritten - d.h. in einem Aussenverhältnis - mehr Gestaltungsspielraum als gegenüber dem Settlor oder dem Beneficiary - d.h. in einem internen Verhältnis.

Die Treasurer agieren im Innern auf der Grundlage bestimmter Vereinbarungen im Sinn des Settlors. Der tatsächliche Gebrauch des Treuhandvermögens durch den Erwerber ist im Trustvertrag näher bestimmt. Diese bestimmt, inwieweit der Treasurer im Sinn des Settlors über das Treuhandvermögen verfügt. Die Treunehmerin bewirtschaftet das Treuhandvermögen im eigenen Nahmen, darf es aber aufgrund des Treuhandvertrages nicht zu persönlichem Nutzen ausnutzen.

Damit ist die Prokura, die ein Schatzmeister nach aussen hat, nach außen hin viel grösser, als es heute ist. Mit Hilfe eines Treuhandauftrages können zwei Partner gegen eventuelle Risken bei einem sehr hochwertigen Geschäftsabschluss gesichert werden. Der Treuhandauftrag wird in diesem Falle an einen notariellen oder anwaltlichen Ansprechpartner erteilt, der für beide Partner als Treuhänder tätig ist.

Damit soll verhindert werden, dass eine der Parteien der Transaktion große Mengen an Eigentum oder Geldern empfängt, die andere aber nicht die vereinbarten Leistungen bereitstellt. Im Gegenzug nimmt der Trustee das Geldbetrag, die Sache oder andere Wertgegenstände auf Treuhandbasis in die Hand und bewirtschaftet sie, bis die andere Vertragspartei die entsprechenden Leistungen erbracht hat. Während dieser Zeit kann der zweite Partner nicht auf das Treuhandvermögen zugreifen.

Wird die Dienstleistung nicht in Anspruch genommen, erhält der erste Partner das Treuhandvermögen zurück und muss keinen wirtschaftlichen Schaden erlitten haben. Bei höheren Kreditrückzahlungen sorgt ein Treuhandauftrag dafür, dass die Hausbank die Darlehenssicherheiten auch wirklich an die neue Kreditbank weiterleitet. Der Transfer des Rückzahlungsbetrages und die Übertragung der Darlehenssicherheiten erfolgen daher über den Treuhandauftrag.

Das Kreditinstitut darf den Kreditbetrag erst erhalten, wenn es die Darlehenssicherheit ordnungsgemäss gestellt hat. Die neue Kreditbank bekommt die Darlehenssicherheit im gegenteiligen Fall erst, wenn sie den Kreditbetrag transferiert hat. Dabei werden sowohl der Kreditbetrag als auch die Darlehenssicherheiten zunächst an den Trustee übertragen, der diese bei Erfüllung der Voraussetzungen mitteilt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum