Strafzinsen bei Immobiliendarlehen

Verzugszinsen für Immobilienkredite

und einige Banken verlangen Strafzinsen auf Guthaben. Die Immobilienkredite sind derzeit so günstig wie seit Jahren nicht mehr. Sie können dann Strafzinsen oder eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Kommerzielle Kunden erhalten bereits Strafzinsen auf ihre Einlagen, um die noch höheren Strafzinsen der Zentralbank zu vermeiden.

Rückgabe von nicht genutzten Mitteln -> Strafzinsen - Finanzierung / Steuerwesen

Dabei geht es um den Kredit, den wir von der Landwirtschaftliche Pensionsbank für unsere PV-Anlage erhalten haben. Der Kredit wurde vollständig in Anspruch genommen. Dies möchte die hauseigene Sparkasse nun der Landwirtschaftslichen Pensionsbank mitteilten. Erklärung der Sparkasse, dass das Geldbetrag an die LW Pensionsbank zurückzuzahlen ist und für die nicht genutzten Mittel ein Verzugszins errechnet wird.

Stellungnahme der LW Pensionsbank auf Anfrage: Da der Zinssatz derzeit geringer ist (Differenz ca. 0,8 %) als zur Jahresmitte, konnte die Pensionsbank das Kredit angebot nicht mehr so gut ausweiten, wie wir es erhielten, so dass sie für den Differenzprozentsatz (Strafzins) bezahlen müsste. Wir haben keine weiteren Informationen bekommen, wir sollten uns an unsere hauseigene Bank richten, die die Pensionsbank kontaktieren würde.

Wissen Sie, wie der " Strafzins " ausfällt? Kaum jemand kann im Vorfeld vorhersagen, wie viel Geld er braucht. Besteht eine De-minimis-Begrenzung für die nicht zielgerichtete Inanspruchnahme der Kreditmittel (Prozentsatz im Vergleich zum aufgenommenen Darlehen)? Sie haben viel Geld über die Kredite, die Konditionen werden nicht aufgeschrieben.

Lesen Sie das ganze Kleingeld, das Sie über den Kreditvertrag erhalten haben, vielleicht finden Sie hier die Antwort.....Erklärung der Hausbank, das Geldbetrag muss an die LW Pensionsbank zurückerstattet werden und dafür wird ein Bußgeldzins für die nicht verwendeten Mittel erhoben. Guten Tag BioBio, der "Strafzins" ist vielleicht etwas zu Unrecht formuliert.

Sie haben mit Ihrer Hausbank (oder mittelbar mit der Rentenbank) zugesagt, dass Sie das Kredit in gewissen Raten zurückzahlen werden. Damit hat die Hausbank bzw. auch die Pensionsbank und damit für sich selbst für die kommenden Jahre eine Rendite berechnet. Weil Sie den geschlossenen Kontrakt nicht mehr erfüllen wollen (vorzeitige Tilgung von TEUR 5), funktioniert die Berechnung der Hausbank nicht mehr, da sie auf diesen Wert nicht mehr die Zinserträge für das nächste Jahr berechnet hat.

Stellungnahme der LW Pensionsbank auf Anfrage: Da der Zinssatz derzeit geringer ist (Differenz ca. 0,8 %) als zur Jahresmitte, konnte die Pensionsbank das Kredit angebot nicht mehr so gut ausweiten, wie wir es erhielten, so dass sie für den Differenzprozentsatz (Strafzins) bezahlen müsste. Wissen Sie, wie der " Strafzins " ausfällt?

Der Berechnungsgrundlage ist, dass die BayernLB den Zins bestimmt, zu dem sie das frühzeitig vereinnahmte Kapital am Kapitalmarkt reinvestieren kann. Kaum jemand kann im Vorfeld vorhersagen, wie viel Kredit er braucht. Besteht eine De-minimis-Begrenzung für die nicht zielgerichtete Inanspruchnahme der Kreditmittel (Prozentsatz im Vergleich zum aufgenommenen Darlehen)?

Sind Sie dort ein "guter" Kundin und haben ein entsprechend hohes Verhandlungspotenzial, kann es sein, dass die Hausbank auf die VE verzichten wird. Sind Sie dagegen nur ein "Gelegenheitskunde", der sich nur für diese Hausbank entschieden hat, um dort den günstigen Kredit zu bekommen, aber sonst seine Finanztransaktionen anderswo, sind die Verhandlungsmöglichkeiten mMn nicht so günstig.

Dies ist bei der Pensionsbank (wie bei der KfW) jedoch nicht möglich. Der Kredit darf nur für die Fertigung oder den Erwerb der PV-Anlage genutzt werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum