Lohnt Umschuldung

Umschuldung von wertvollen Schulden

Die Umschuldung ist eine Option zur Konsolidierung von Darlehen oder bei zu hohen Zinssätzen. Eine Kreditumschichtung lohnt sich jedoch nicht immer. Angemessener Begriff: Die Umschuldung bedeutet in der Regel, dass sich auch die Laufzeit des Darlehens ändern oder ändern kann. Ich frage mich daher, ob es sich lohnt, jetzt ein Darlehen zur Umschuldung zu beantragen. Warum es sich lohnt, Ihre Kredite umzuplanen!

Verlängerung oder Neuterminierung? Das, was es für dich wirklich wert ist.

Verlängerung und Umschuldung sind die Möglichkeit der Folgefinanzierung nach dem Auslaufen Ihres Kredits. Der Rest der Forderungen wird dann über eine Folgefinanzierung refinanziert, die auf zwei Arten abgewickelt werden kann: über Ihren Darlehensgeber als Verlängerung oder Umschuldung mit einem neuen Darlehen. Wie sieht eine Verlängerung aus? Nicht später als drei Monaten vor dem Auslaufen Ihres Kredits wird Ihnen Ihr aktueller Darlehensgeber mitteilen, ob er gewillt ist, Ihre verbleibende Schuld zu erstatten.

Wenn Sie Ihre monatlichen Raten immer rechtzeitig gezahlt haben, erhalten Sie einen Finanzplan zu den Bedingungen, die gelten, wenn Sie bei Ihrem Provider verbleiben wollen. Die Folgefinanzierung wird als Verlängerung (vom Fach) bezeichnet. Die Verlängerung erübrigt die Suche nach einem neuen Darlehensgeber und ist daher sehr komfortabel. Darüber hinaus ersparen Sie sich die Vorlage von Urkunden und anderen Schriftstücken, da eine solche Baukostenfinanzierung keine neue Kreditprüfung voraussetzt.

Allerdings ist es fast nie empfehlenswert, das Verlängerungsangebot der Nationalbank zu akzeptieren, da Verlängerungen einige nachteilige Auswirkungen haben: Der Komfort einer Verlängerung, die Sie fast immer mit einem schlimmeren Preisangebot bezahlen, als Sie von anderen Kreditinstituten haben. Sie können die Bedingungen nur durch den Festzins ändern; alle anderen Bedingungen müssen von Ihnen in die Hand genommen werden.

Bei vielen Kreditgebern werden dann auch die Zinssätze als variable Werte angegeben, so dass sie sich je nach Marktsituation verändern können und somit ein Verlustrisiko darstellen: Wenn das Interesse durch das Dach geht, kann es Ihre Monatsraten deutlich steigern und Ihren Gutschrift unerschwinglich machen. Zu guter Letzt ist das Verlängerungsangebot, das Sie erhalten, bei Weitem nicht das günstigste Übernahmeangebot, das die Hausbank Ihnen machen kann.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass dies nicht notwendig ist, da viele Schuldner den Tausch zu einem neuen Kreditgeber scheut und daher den Antrag der Hausbank akzeptiert, ohne nach Möglichkeiten zu suchen. TIPP: Sei nicht mit dem ersten Gebot einverstanden! Möglicherweise macht Ihnen Ihre Hausbank ein günstigeres Übernahmeangebot für eine Folgefinanzierung auf Abruf.

Wie sieht die Umschuldung aus? Wenn Sie eine Umschuldung vornehmen, ändern Sie den Provider Ihres Immobiliendarlehens. Wenn Sie Ihre verbleibende Schuld bei einer anderen als Ihrer derzeitigen Hausbank begleichen wollen, spricht man von einer Umschuldung oder Refinanzierung. Ihre verbleibende Forderung wird auf ein anderes Finanzinstitut "umgeschuldet". Eine solche Folgefinanzierung setzt eine Kreditrecherche bei verschiedenen Kreditinstituten und eine nochmalige Kreditprüfung vor Vertragsabschluss voraus, eröffnet Ihnen aber wesentlich günstigere Zinssätze und die Chance, alle Bedingungen nachzubestimmen.

Das Ergebnis einer Umschuldung ist im Wesentlichen wie das Ergebnis einer Vorfinanzierung. Der tatsächliche Transfer Ihrer restlichen Schulden von einer Hausbank zur anderen wird von den Hausbanken selbst durchgeführt. Wenn Sie Ihren Darlehensgeber ändern wollen, haben Sie wieder uneingeschränkten Zugang zum Kapitalmarkt und können eine vielfach günstigere Baufinanzierung und damit günstigere Kreditbedingungen als bisher vorfinden.

Auf diese Weise können Sie Ihren Guthabenbetrag besser verzinsen und müssen sich keine Sonderangebote entgehen lasen. Darüber hinaus hat die Umschuldung den großen Nutzen, dass Sie als Darlehensnehmer alle Bedingungen des Kredits umdefinieren können, wie z.B. die Summe und Frequenz der außerplanmäßigen Tilgungen und die Summe Ihrer monatlichen Ratenzahlungen. Dies ist besonders dann von Bedeutung, wenn sich Ihr Gehalt geändert hat, denn je früher Sie Ihre verbleibende Schuld begleichen können, umso geringer sind die Kosten für die Zinskondition.

Dagegen werden die nachteiligen Auswirkungen der Umschuldung rasch aufgezählt: Das Suchen nach dem besten Preis kann manchmal einige Dutzend Tage dauern. Schauen Sie sich Ihre Dokumente an und Sie wissen bereits, was Sie für die neue Untersuchung benötigen. Darüber hinaus muss die neue Hausbank Ihre Bonität überprüfen, einschließlich der Vorlage von zahlreichen Dokumenten.

Auch für die Veränderung der Grundbelastung im Kataster und beim Treuhänder sind Aufwendungen von 0,2 Prozentpunkten Ihrer verbleibenden Schulden ausstehend. Für ein Darlehen von 100.000 EUR sind dies 200 EUR Provisionen, für ein Darlehen von 500.000 EUR sind 100 EUR schuld. Wie viel ist es für mich wert: Umschuldung oder Verlängerung? Vielen scheint eine Verlängerung eine einfache Gelegenheit zu sein, die verbleibende Schuld auf dem eigenen Grundstück zu tilgen.

Wenn Ihr ausstehender Geldbetrag gering ist, beabsichtigen Sie nicht, Bedingungen wie Ihre monatlichen Raten zu verändern, und wenn der Zinsenmarkt in der Regel im Untergeschoss liegt, kann eine Verlängerung eine bequemere Möglichkeit sein. Wenn Sie jedoch nur das Übernahmeangebot Ihrer Hausbank als Verhandlungsbasis betrachten, können Sie einen günstigeren Zins aushandeln! Erinnern Sie sich 12 und 6 Kalendermonate vor Ablauf Ihrer Festzinsperiode daran, dass Sie frühzeitig mit der Suche nach einer Folgefinanzierung starten können.

Als weitere Folgefinanzierung bietet sich das so genannte Forward-Darlehen an: Damit können Sie Ihren Zins für Ihre Refinanzierung bis zu 5 Jahre vor dem Ende Ihres Darlehens festsetzen und so tiefe Zinssätze in der Folgezeit absichern. Auf diese Weise können Sie Angebot und Interesse am Frieden miteinander messen und auch vorhandene Maßnahmen zur Kenntnis nehmen.

Wenn Sie ein Projektdarlehen für ein Baudarlehen aufnehmen, legen Sie eine Frist fest, für die Sie fixe Tranchen und Verzugszinsen zahlen. In dieser Zeit sind Veränderungen des Kredits, wie z.B. eine Veränderung der monatlichen Rate, nur sehr schwer möglich. Sie zahlen während der Amtszeit Ihre verbleibende Schuld sowie die monatlichen Zinszahlungen ab.

In den meisten Fällen bleibt eine verbleibende Restverschuldung, die noch zu tilgen ist. Wenn Sie diese verbleibende Verbindlichkeit nicht unmittelbar erfüllen können, z.B. durch einen Baukreditvertrag oder bestehendes Kapital, werden Sie eine Folgefinanzierung abschließen. Durch die Folgefinanzierung wird dann das aktuelle Kreditvolumen reibungslos ersetzt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum