Lohnt sich eine Umschuldung

Ist eine Umschuldung sinnvoll?

Dann lohnt sich eine Umschuldung immer dann, wenn die Zinssätze für das neue Darlehen niedriger sind als für das alte. Hinweis: Einige Banken verlangen eine Entschädigung, wenn Sie Ihr Darlehen vorzeitig zurückzahlen. Eine Umterminierung eines Darlehens lohnt sich immer, wenn Sie dadurch Zinskosten sparen können. Eigentlich ist es ganz einfach: Die Umschuldung lohnt sich, wenn Sie durch den Abschluss eines neuen Kreditvertrages Einsparungen erwarten können. Diese wirkt sich positiv auf die Umschuldung aus:

Ab wann lohnt es sich, Ihre Schulden umzuschulden?

Ab wann lohnt sich die Umschuldung eines Wohnungsbaudarlehens? Ein Baufinanzierungskredit ist in der Regel über mehrere Dekaden im Einsatz. Fällt die Festzinsperiode aus und ist der Gesamtbetrag noch nicht zurÃ??ckgezahlt, mÃ?ssen Sie sich um die Anschlussfinanzierung kÃ?mmern. Da die Zinsbindungsfrist abläuft, ist die Umschuldung ein unkomplizierter Prozess. Wenn die Zinsbindungsfrist noch nicht abgelaufen ist, können Sie den aktuellen Darlehensvertrag nur unter gewissen Bedingungen verlassen.

Ein solcher ist angegeben, wenn Sie in den ersten 10 Jahren des Kreditzeitraums ein begründetes Interessen an einer Umschuldung belegen können. In diesem Fall müssen Sie jedoch eine vorzeitige Rückzahlungsstrafe zahlen und eine Frist von drei Monaten beachten. Berechnungsbeispiel: Mit einer Umschuldung können Sie so viel Kosten einsparen! Anhand eines Berechnungsbeispiels wollen wir veranschaulichen, wie viel es sich für eine Umterminierung eines Wohnungsbaudarlehens auszahlen kann.

Dies ist ein Baukredit in Hoehe von 200.000 , den Sie mit einer Frist von 15 Jahren und einem Verzinsungssatz von 5,2% beibehalten haben. Sie ersparen sich in den nächsten 5 Jahren 24.945 durch die Zinsen. Wenn Sie den neuen Leitzins für 10 oder gar 15 Jahre fixiert haben, werden die Einsparungen noch weiter steigen.

Schuldenumstrukturierung zahlt sich aus

Lübeck, 2. Mai 2019: Der Begeisterung über den Erwerb der eigenen vier Mauern, die Zeit des Nestbaues und der Heimkehr folgen oft die Folgefinanzierungen: Das Ende der ersten Finanzperiode und der vorherigen Festzinsperiode ist in Aussicht - aber das Ende der Restverschuldung ist noch nicht in Aussicht. Weil, wenn Sie jetzt umplanen, können Sie mit wenig Mühe viel Kosten einsparen.

Die Fortführung der Baukostenfinanzierung mit dem vorherigen Versorger, die so genannte Verlängerung, erscheint für sie die einzig mögliche. Aber es gibt eine sinnvolle Alternative: die Umschuldung. Die verbleibende Verbindlichkeit wird bei einer anderen Hausbank finanziert. Dadurch besteht die Gelegenheit, die Bedingungen für die Bauwerksfinanzierung erneut zu vereinbaren und das günstigste Übernahmeangebot auszuwählen.

Darüber hinaus wird der Immobilienwert im Falle einer Umschuldung überprüft. Dies reduziert die Loan-to-Value-Ratio und das damit verbundene Risikopotenzial der Hausbank, das sie mit besseren Bedingungen und tieferen Zinssätzen auszeichnet. Der Beispiel der Seifert Familie* verdeutlicht, welches Einsparpotenzial sich hinter der Umschuldung versteckt. Bei Gereon Reglinski war ihnen klar, dass sie ihr Kredit innerhalb von 15 Jahren zurÃ?

Bei ihnen stand noch eine Restverschuldung von rund 100.000 EUR aus. Mit Skepsis sahen die Beschlagnahmer, ob sich die Umschuldung wirklich lohnt. Gereon Reglinski glaubt, dass die neue Geschäftsbank einen um 0,87%-Punkte niedrigeren Zinssatz hat als die bisherige Geschäftsbank, die die Wechselgebühren bezahlen wird. Damit spart die Gastfamilie Seifert* rund achttausend EUR.

"Außerdem hat die Gastfamilie die Finanzierungsrunde ein Jahr früher abgeschlossen", sagt der Hypothekenspezialist für seine Nachfolger. Die Umstellung ist aufwendig und teuer - Gereon Reglinski vernimmt dieses Präjudiz oft. Falsch, wie der Baufinanzierer sagt, denn: "Holen Sie eine Mappe mit Hausdokumenten aus dem Weinkeller und bringe sie zum Gutachter, fügen Sie die Gehaltsabrechnung hinzu und es ist getan.

"Damit kann mit wenig Mühe ein großes Mehr an Leistung erzielt werden, wie das Beispiel zeigt: "Zeitaufwand ca. zwei Std., Einsparung ca. achttausend EUR - das ergibt einen Stundensatz von knapp viertausend EUR. Wahrscheinlich werden Sie dort nie legal ankommen", sagt Gereon Reglinski mit einem Augenzwinkern. Natürlich.

In den meisten FÃ?llen wird die Grundpfandrechte zugeordnet und die neue Hausbank als Kreditor in das Kataster eingetragen..... Darüber muss sich der Darlehensnehmer keine Sorgen machen und keinen notariellen Termin einberufen. Denn die Kreditinstitute übernehmen dies. Diese Anschaffungsnebenkosten betragen in der Regelfall rund 0,3 Prozentpunkte der verbleibenden Schulden.

Wenn der Zinssatz der Neubaufinanzierung gegenüber dem Zinssatz der vorherigen Finanzierungen um mind. 0,3 %-Punkte besser ist, dann amortisieren sich die anfallenden Aufwendungen rasch. "Es lohnt sich daher, unterschiedliche Offerten zu überprüfen oder von einem Consultant abgleichen zu laßen. Nichtsdestotrotz sollten Immobilieneigentümer die Nachfinanzierung der langen Hausbank nicht verschieben: "Wer bis zum letzen Tag abwartet, hat nur die Chance, das Hausbankangebot zu akzeptieren und das ist nach Erfahrung nie das günstigste", weiss Gereon Reglinski.

Die Umschuldung eines aktuellen Baukredits ist in zwei Zeitpunkten problemlos und vor allem ohne weitere Ausgaben möglich: wenn der feste Zinssatz abläuft oder wenn der feste Zinssatz bereits seit mehr als zehn Jahren besteht. Etwa fünfeinhalb Jahre vor dem Ende der Festzinsperiode ist aus Reglinskis Perspektive ein guter Moment für einen Blick auf eine Folgefinanzierung gekommen, denn: "Ab 66 Monate im Vorhinein stellen die Kreditinstitute ein Terminkredit zur Verfügung.

Dadurch werden die derzeit vorteilhaften Zinsbedingungen für die erst in einigen Jahren fällige Folgefinanzierung gesichert. "Christian Schmitz* hatte auch ein Terminkredit im Sinn, als er zum Beratungsgespräch mit Gereon Reglinski kam. Mit dem Auslaufen seiner aktuellen Finanzierungen im Jahr 2022 wollte er das gegenwärtige Zinssatzniveau absichern.

Aber was er nicht wußte, war, daß er sein Kredit jetzt stornieren und umplanen konnte, weil die zehnjährige Frist verstrichen war. Er kann nun drei Jahre früher als ursprünglich vorgesehen von den derzeit vorteilhaften Zinssätzen profitieren und eine große Menge sparen: "Wir konnten seinen aktuellen Zinssatz von 4,7 Prozentpunkten auf 1,8 Prozentpunkte reduzieren.

Mit 210.000 EUR sparte Schmitz* allein in diesen drei Jahren knapp 18.000 EUR und hat für weitere 15 Jahre Zins erhalten", erzählt Reglinski. Schicken Sie uns dazu eine E-Mail.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum