Kosten für Vorfälligkeitsentschädigung

Aufwendungen für die Vorfälligkeitsentschädigung

unterstützt Sie bei der Kalkulation der Kosten für eine solche vorzeitige Kündigung Ihrer Hypothek. Viele Banken sind kundenfreundlich und erheben keine Vorauszahlungsstrafe. Die Kosten für den Umbau galoppieren weg. Häufig ist eine Vorauszahlungsstrafe fällig. Vergleichen Sie vor der Neuterminierung die Kosten des neuen Darlehens mit den vorherigen Raten.

Vorzeitige Rückzahlung des Ausgleichs kann die Erbschaftssteuer reduzieren.

Soweit im Zuge der vorgezogenen Rückzahlung eines Darlehens im Zuge einer Nachlassvereinbarung Vorauszahlungsstrafen zu zahlen sind, können diese von der Erbschaftsteuerbasis als Nachlassverpflichtungen abgesetzt werden. Der Nachlasspfleger hat in einem vom Finanzierungsgericht (FG) Münster beschlossenen Verfahren zunächst mit richterlicher Zustimmung Immobilien veräußert und die für die Immobilien aufgelegten Kredite frühzeitig getilgt.

Hierfür hatte die Hausbank vorzeitige Rückzahlung von Strafen gefordert. Bei den vorzeitigen Rückzahlungsstrafen handelte es sich nicht um steuerlich reduzierende Nachlassverpflichtungen. Der Aufwand war als Nachlassaufwand zu betrachten und somit als Nachlassverbindlichkeit zu abrechnen. Dabei geht es nicht um Verwaltungskosten, sondern um die Kosten der Nachlasssicherung. In engem Bezug zur Erledigung und Aufteilung des Vermögens standen die Vorauszahlungsstrafen, da die Abtretung von vier mit Krediten an eine große Anzahl von Erben behafteten Immobilien nicht durchführbar gewesen wäre.

Vorauszahlungsstrafe im Zuge der Erbfolge absetzbar

In diesem Falle hatte ein Verstorbener kein Testament hinterlegt - zunächst schien es keine Nachkommen zu geben. Die zuständigen Amtsgerichte haben daher eine so genannte Nachlasspflege angeordnet, die sich um mehrere Liegenschaften des Toten kümmert. Zur Kostenreduzierung hatte das Personal der Nachlassverwaltung für die Liegenschaften, für die Vorauszahlungsstrafen verhängt wurden, Kredite zu vorzeitiger Rückzahlung erhalten.

Nach der Identifizierung der Erblasser wollten sie die für die Immobiliendarlehen geleisteten Vorauszahlungsstrafen als Nachlassabrechnungskosten für Steuerzwecke einfordern. Allerdings lehnte das zustaendige Steueramt die Anrechnung mit der Begruendung ab, dass die Kosten der Hausverwaltung nicht absetzbar seien. Sie hat entschieden, dass Vorauszahlungsstrafen, die im Rahmen der Begleichung, Abrechnung oder Ausschüttung des Vermögens gezahlt werden, als Erbkosten von der Steuer absetzbar sind.

Da die im Einzelfall von den Mitarbeitern der Nachlassverwaltung ergriffenen Massnahmen im Interesse der Nachkommen liegen, ist die Vorfälligkeitsentschädigung auch Teil der absetzbaren Kosten für die Nachlassabwicklung. Für die vier Grundbausteine der modernen Altersvorsorge ist die Wüstenrot & Württembergischen Gruppe "der Vorsorgespezialist": Schutz, Eigenheim, Risikoabsicherung und Vermögensaufbau. Als ebenso starke Standbeine vereint das börsennotierte, in Stuttgart ansässige Unternehmen die Geschäftsbereiche Wüstenrot, W&W Markenpool und Wüstenrot und bietet damit jedem Verbraucher die für ihn beste Altersvorsorgelösung.

In der W&W-Gruppe schätzten die rund sechs Mio. Kundinnen und Servicekunden die Servicequalität, Fachkompetenz und die Nähe zum Verbraucher, für die rund 13.000 Menschen mitarbeiten. Durch ein umfangreiches Netzwerk von Kooperationen und Partnervertrieb, Maklertätigkeiten und Digitalinitiativen kann die W&W-Gruppe in Deutschland mehr als 40 Mio. Menschen ansprechen. Auch in Zukunft wird die W&W-Gruppe auf Expansion setzen und hat sich bereits als der größte unabhängige und kundenstärkste Anbieter von Finanzdienstleistungen in Baden-Württemberg durchgesetzt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum