Dak Krankenversicherung

Die Dak Krankenversicherung

Die DAK-Gesundheit stellt im Vorfeld der Wahl politische Anforderungen an die zukünftige Regierung. Könnten Sie mit meiner Stimme die Einführung eines solchen Programms bei der DAK Gesundheit unterstützen oder würden Sie ein solches Programm ablehnen? Bei der DAK-Gesundheit handelt es sich um eine der größten deutschen Krankenkassen. DAK-Gesundheit: Ihre Krankenversicherung für ein gesundes Leben. DAK Health hat ein weiteres neues Content-Marketing-Format eingeführt.

Parlamentswahl 2017: DAK Health verlangt dies von der DAK.

Die DAK-Gesundheit verlangt im Hinblick auf die Neuwahl 2017 von der zukünftigen Bundesregierun. Der Vorstand der dritten großen Krankenversicherung setzt sich unter anderem für die Festigung der Eigenverantwortung, neue Finanzmodelle und die geschickte Dezentralisierung des Gesundheitssystems ein. Das Gesundheitsparlament der DAK hat mit dem " Gesundheitspolitik-Kompass " am gestrigen Tag ein umfangreiches Grundsatzpapier für die gestrigen Bundestagswahlen 2017 beschlossen.

In einem Gemeinschaftsvorwort von Dieter Schröder, Präsident des Verwaltungsrats, und Horst Zöller, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats, wird festgestellt, dass "es zur Sicherung des wertvollen und zukunftssicheren Solidarsystems der GKV weiter entwickelt werden muss". Ziel der DAK-Gesundheit ist es, ihren Versicherungsnehmern ärztliche Dienstleistungen auf höchstem technischem Standard zu bieten, sie bestmöglich zu betreuen und ihnen leicht zugängliche Dienstleistungen zu bieten.

Das Präsidium der DAK-Gesundheit bemängelt politische Restriktionen der gesellschaftlichen Eigenverantwortung und plädiert für die Rückgabe älterer Rechte durch die künftige Regierung. Darüber hinaus musste der Gesamtbeitrag von den Kassen neu ermittelt werden und nicht nur der von den Versicherungsnehmern allein zu entrichtende Mehrbeitrag. Außerdem forderte die Krankenversicherung einen "fair angepassten" finanziellen Ausgleich zwischen den GKV.

Gegenwärtig wären "einige Krankenversicherungen ungerechtfertigterweise besser dran, andere wären gezielt benachteiligt". Stattdessen ist es heute z. B. ausschlaggebend, in welcher Gegend ein Fonds seine Versicherungsnehmer hat. "â??Wir verlangen fÃ?r die Morbi-RSA eine Angebotsstrukturkomponente, damit die Kassen in besonders gÃ?nstigen Versorgungsregionen nicht weiter ungerecht bevorzugt werdenâ??, erklÃ?rt Andreas Storm, Vorsitzender des Vorstands der DaK-Gesundheit.

Auch für Krankheiten mit hohen Kosten verlangt die Krankenversicherung einen "Hochrisikopool". Die DAK-Gesundheit schlaegt ausserdem vor, die finanzielle Aufsicht fuer alle Kassen beim BA zu koppeln. Im Hinblick auf den demographischen und technischen Fortschritt erhofft sich die DAK-Gesundheit von der zukünftigen Regierung mehr Innovationsfreiheit: "Die Dezentralisierung kann verantwortungsbewusst und sinnvoll genutzt dazu beizutragen, die medizinische Betreuung und Vorsorge, Dienstleistungen und Kommunikationen zu verbessern.

"eTelemedizin bietet Möglichkeiten zur Verbesserung der medizinischen Betreuung von älteren und schwerkranken Menschen, insbesondere in ländlich geprägten Gebieten. Prinzipiell muss die digitale Verwertung stärker auf die Bedürfnisse der Versicherungsnehmer ausgerichtet sein. Die DAK-Gesundheit empfiehlt für eine Reform der Pflege eine neue Solidaritätsbilanz zwischen staatlicher und privatem Pflegeversicherungsschutz, um die langfristige Finanzierbarkeit zu gewährleisten.

Eine finanzielle Entschädigung würde die Krankenkasse um bis zu zwei Mrd. EUR entlasten. Für die Krankenkasse bedeutet dies eine Entlastung. Auch die Gremien der DAK-Gesundheit plädieren in ihrem Grundsatzpapier für eine Reform des Wahlgesetzes bei den Sozialwahlen für die kommende Wahlperiode, um die Zustimmung der Wähler zu steigern. Die vollständige Stellungnahme kann auf der Website der DAK Health eingesehen werden.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum