Creditplus Vorzeitige Rückzahlung

Kreditplus Vorzeitige Rückzahlung

Das Sofortdarlehen der CreditPlus Bank wird in monatlichen, im Voraus festgelegten Raten zurückgezahlt. Zunächst sind die Kreditgeber nicht besonders von vorzeitigen Rückzahlungen begeistert. Die Flexibilität des Creditplus Sofortkredits ist besonders hoch, z.B. in Bezug auf den Ratenbetrag oder die vorzeitige Rückzahlung. Im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung kann die CreditPlus Bank von Ihnen eine Vorfälligkeitsentschädigung nach den Kreditbedingungen verlangen, die den entgangenen Gewinn und die Verwaltungskosten der Bank deckt. Die Vergütung entschädigt den Darlehensgeber für den Verlust von Zinserträgen im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung des Darlehens.

Information über die aktuellen Zinssätze

Dies ist mit einer Reihe von Änderungen und Bestimmungen verknüpft, die darauf abzielen, mehr Vereinheitlichung, mehr Engagement und einen verbesserten Verbraucherschutz zu erreichen. Die vorzeitige Rückzahlung eines Darlehens. Hiermit wird dem Konsumenten das Recht gewährt, seine Verpflichtungen aus seinem Kreditvertrag ganz oder zum Teil zurückzuzahlen. Dies gibt dem Konsumenten das Recht auf eine Senkung der gesamten Kosten des Haushalts.

Im Falle einer vorgezogenen Rückzahlung hat der Gläubiger dagegen ein Anrecht auf eine adäquate und sachlich begründete Vergütung, sofern die tatsächlichen Aufwendungen angefallen sind und im Zusammenhang mit der vorgezogenen Rückzahlung des Darlehens stehen. Darüber hinaus muss die vorzeitige Rückzahlung innerhalb eines Zeitraums erfolgen, für den ein festgelegter Fremdkapitalzinssatz vorlag. Liegt der Zeitabschnitt zwischen der Vorfälligkeit und dem festen Verfallsdatum des Darlehens unter einem Jahr, beläuft sich der Höchstersatzanspruch auf 0,5 v. H. des Betrages des vorgezogenen Darlehens.

Übersteigt der Zeitpunkt ein Jahr, besteht ein maximaler Leistungsanspruch von 1 Prozentpunkt; Ausnahmeregelungen sind möglich, wenn ein größerer Schaden nachweislich entstanden ist. Ausgenommen wurde, dass die Kompensation über den Zinszahlungen liegt, die der Konsument in der Zeit zwischen der Vorfälligkeit und dem beschlossenen Ende der Frist gehabt hätte.

Die Verbraucherin kann innerhalb von 14 Tagen von einem Darlehensvertrag widerrufen. Es ist geplant, dass der Konsument vor Abschluss des Kreditvertrages über ausreichende Angaben verfügt. Dazu zählen der Zinssatz, die Gesamtkosten des Darlehens, die Angaben zu den angefallenen Kreditkosten, der Gesamtbetrag des Darlehens, die Dauer des Kreditvertrages, alle Ausgaben wie Kommissionen, andere Ausgaben usw.

Kein "Vorfälligkeitsentgelt" bei Neuaufnahme eines Darlehens

Wenn ein durch einen Grundbuchauszug mit fester Verzinsung und einer zuvor festgelegten Frist gesichertes Darlehen vom Kreditnehmer vorgezogen zurückgezahlt wird, hat die Bank keinen Anrecht auf eine "Vorauszahlungsstrafe", wenn der Kreditnehmer dem Kreditnehmer zugleich ein höheres neues Darlehen zu denselben Bedingungen oder günstigeren Bedingungen für die Bank auslöst. Laut einer Verfügung des OLG Zwebrücken soll der "Vorfälligkeitsentschädigung", vergleichbar mit einem Schadensersatz, nur die Benachteiligung des Kreditinstituts durch die vorzeitige Rückzahlung des Kreditbetrages ausgeglichen werden.

Wenn der Kreditnehmer jedoch zeitgleich mit der Rückzahlung des alten Darlehens ein Neugeschäft aufnimmt, darf die vorzeitige Rückzahlung des alten Darlehens für das Kreditunternehmen wirtschaftlich nicht nachteilig sein. Eine weitere Bedingung ist abschließend, dass die Bedingungen des neuen Darlehens für das Kreditunternehmen nicht schlimmer sind als die des alten Darlehens (OLG Zwebrücken, Entscheidung vom 27. Mai 2002).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum