Bearbeitungskosten Vorfälligkeitsentschädigung

Verarbeitungskosten Vorauszahlungszuschlag

Die Kosten für die Verarbeitung der Kredittilgung in eine wirtschaftliche. Die Münchner verzichten auf einen großen Teil der Vorfälligkeitsentschädigung. Eine, die die zusätzlichen Verarbeitungskosten übersteigt. Die Tatsache, dass die Vorfälligkeitsentschädigung für die Rückzahlung auf einen Schlag anfällt, hängt nicht davon ab, ob Bearbeitungskosten in Höhe von 1,5 Mio.

Beschränkungsgefahr bei einer überhöhten Vorfälligkeitsentschädigung

Wenn ein Kreditnehmer die Hälfe des bewilligten Fremdkapitals zurückzahlt und damit die periodischen Zins- und Tilgungszahlungen auf die Hälfe seines Ursprungsbetrages herabsetzt, wird dies als Teiltilgung bezeichnet. Bei Sonderrückzahlungen ist die Situation anders. Außerplanmäßige Tilgungen reduzieren das vorhandene Restkapital. Daher wird mit jeder außerplanmäßigen Tilgung auch die verbleibende Laufzeit des eingeräumten Kredits gekürzt.

Für die Ermittlung von Vorauszahlungsstrafen bei Teilrücknahmen gibt es keine Besonderheiten. Der Zinsausgleich (vor Bearbeitungskosten), der zur Rückzahlung des Gesamtdarlehens zu zahlen ist, wird bei einer Rückzahlung von nur der einen Seite des Kredits auf die andere Seite reduziert. Sonderrückzahlungen sind oft entschädigungslos. Sowohl die Dauer einer gesetzlich abgesicherten Verzinsung kann für das Kreditunternehmen verkürzt werden - soweit das Kredit durch außerplanmäßige Tilgungen vor Ende der Festschreibungszeit zurückgezahlt werden kann - als auch das Kapitalbindung.

Nachdem der Bundesgerichtshof immer wieder darauf verwiesen hat, dass bei der Festlegung der Zinskompensation zum einen die Dauer einer gesetzlich gesicherten Verzinsung zu beruecksichtigen ist und zum anderen der Rueckzahlungsverlauf des Kredits zu beruecksichtigen ist, gibt es trotz des gegenteiligen Entscheids des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main viel zu sagen, dass die vertragsgegenstaendigen Sonderrueckzahlungsrechte ohne Ausgleich dem Kreditnehmer bei der Berechnung der Kompensation angerechnet werden sollen.

Sie sind zum ersten möglichen Zeitpunkt nach der Tilgung von der Kapitalverschuldung abzuziehen und ändern damit sowohl den ausgefallenen Cashflow als auch die zu zahlende Vorfälligkeitsentschädigung. Macht ein Kreditnehmer dagegen von seinem Recht auf entschädigungslose Sondertilgung während des aktuellen Kreditvertrages Gebrauch, gibt es kein Problem mit der Vorfälligkeitsentschädigung. Allerdings führt die außerordentliche, entschädigungslose Tilgung von diskontierten Krediten zu einem Disagio-Rückerstattungsproblem, wenn der eingeräumte Disagio eine laufzeitbezogene Gebühr zur Zinssenkung ist.

Die vertragsgemäß zu zahlenden Gesamtzinsen ohne die außerplanmäßige Tilgung sind mit den nun gezahlten Gesamtzinsen auf das Kreditgeschäft zu verrechnen. Die Quote des letztgenannten Zinsbetrags zum letztgenannten Betrag entspricht dem Verbrauch santeil des Discount. Zur Gewährung eines Rechts auf vorzeitige Tilgung von Kreditteilen können Sonderrückzahlungen unter Vorbehalt der in den beiden Entscheidungen vom 01.07.1997 beschriebenen Sondergründe für die vorzeitige Tilgung des Darlehens gewährt werden.

Im Falle von vergütungspflichtigen außerplanmäßigen Rückzahlungen gibt es ein Vorfälligkeitsproblem, aber kein Diskontproblem. Das Ermitteln des ausgefallenen Zahlungsstroms für individuelle außerplanmäßige Tilgungen lässt sich am besten an einem Beispiel veranschaulichen. Die folgende Tabelle enthält den Rückzahlungsplan eines mit 5 Prozentpunkten verzinsten und einmal im Jahr nachträglich mit einer Ratenzahlung von TDM 800.

Erfolgt zum 31. Dezember 2001 eine außerplanmäßige Tilgung in Hoehe von EUR 103.000, so ändert sich der Rückzahlungsplan wie folgt: Die bereits ausgezahlte Tilgung des Kredits ohne Einbeziehung der außerplanmäßigen Tilgung ergibt sich wie folgt: Wenn die außerplanmäßige Tilgung berücksichtigt wird, ist es umgekehrt: Die Differenz zwischen den beiden Zahlungsflüssen ist daher: Um die Vorfälligkeitsentschädigung zu ermitteln, muss daher die Fragestellung beantwortet werden, welcher Geldbetrag in die Gegenwartswährung investiert werden soll, so dass der gesamte Geldbetrag über drei Jahre mit 11.576,25 Euro zu verzinsen ist. Der Zinssatz der beiden Zahlungsbewegungen ist daher derselbe.

Der Zinssatz der Hypothekenpfandbriefe, die den Cashflow-Ausfall ausgleichen, liegt unter dem effektiven Kreditzinssatz von 5%, so dass der zur Kompensation des Ausfalls erforderliche Investitionsbetrag die Schwelle von EUR 107.000 übersteigt und daher eine aktive Vorfälligkeitsentschädigung erfordert.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum