Barclaycard Filiale

Bartlacardshop

Barclaycard Barclays Bank PLC Niederlassung Hamburg. Sie erhalten in einer Filiale einen direkten Kontakt und eine freie Rede. Von morgen an werden weitere Barclaycard-Modelle für die kontaktlose Bezahlung aktiviert. Gutschein müssen Sie nur in eine Filiale gehen, um Ihre Identität überprüfen zu lassen. einen Geldautomaten; besuchen Sie - falls vorhanden - Ihre Filiale persönlich.

Marken-Enzyklopädie der Marke| Barclays

Von einer solchen "Goldschmiedebank" ging die heute als Barclays Bank bekannte Bank aus. Es wurde 1690 vom Goldschmied John Freame von 1669 bis 1745 und seinem Lebensgefährten Thomas Gould in der Lombard Street in London, dem Hauptsitz vieler Einzelhändler, Goldschmiede von Juwelieren, unter dem Markennamen Frame & Gould aufgesetzt. Die Bezeichnung Barclay kam 1733 ins Spiel, als James Barclay (1708 - 1766), der Schwiegersohn von John Freame, Teilhaber des Unternehmens wurde (Freame & Barclay, Bankers, Lombard Street).

1730 war Gould tot und sein gleichnamiger Junge gründete seine eigene Hausbank in Cornhill, ging aber bald bankrott. Fortgeführt wurde die Londoner Sparkasse von Joseph Freame, dem unehelichen Vater des Firmengründers, und James Barclay. Die beiden verstarben 1766, woraufhin das Ufer in den Besitz und in den Besitz des Barclay kam; Joseph Freames jüngerer Bruder John Freame war bereits 1770 tot und sein Vater hatte in der Bankgesellschaft keine Funktion mehr ausgeübt.

Einige neue Gesellschafter (u.a. Silvanus Bevan, John Henton Tritton) haben in der Zwischenzeit dazu geführt, dass auch der Namen Barclay weggelassen wurde. Die Fusion von Barclay, Bevan, Tritton, Lösegeld, Blumen & Co., Jonathan Backhouse & Company und Gurneys, Birkbeck, Barclay & Buxton - alle drei Kreditinstitute waren in den Händen von Quaker-Familien - und 17 weiteren kleinen Kreditinstituten führte zu Barclays & Co.

Die Barclays Banca Ltd. (ab 1917). Am Ende des Ersten Weltkrieges fusionierte Barclays mit weiteren 45 englischen Kreditinstituten; 1918 war die Barclays Banque eine der fünf grössten in Grossbritannien. Gleichzeitig setzte die Auslandsexpansion ein (Erwerb der Colonial Banks 1916), insbesondere in den Gebieten, die damals noch zum brit. Kolonialimperium zählend waren.

Seit Ende der 1950er Jahre war die Barclay Benchmark die grösste britische Privatbank (vor der Midland Bank). Im Jahr 1965 mit der Neugründung der in Kalifornien ansässigen Firma Balclays International Ltd. wurde die Gesellschaft auch in den USA aktiv. Im Jahr 1966 stellte die Firma die erste britische Bankkarte (Barclaycard) aus, gefolgt von einem Jahr von dem ersten Geldautomaten der Weltgeschichte (in einer Barclays-Niederlassung in Énfield).

Im Jahr 1982 wurde Barbeclays in eine Aktiengesellschaft verwandelt, deren Anteile uneingeschränkt handelbar waren (Barclays Bank plc; ab 1984 Barbeclays). Durch die Fusion der Banclays Merchant Bank mit den Effektenhändlern De Zoete & Bevan und Wedd Durlacher Mordaunt im Jahr 1985 wurde die Investmentbank Banclays de Zoete Wedd (BZW) gegründet, die 1998 in Banclays Capital (BarCap) umfirmiert wurde und seit 2012 in Banclays Investment Bank auftritt.

Im Jahr 2008 übernahm Barclays große Anteile an der zahlungsunfähigen US-Investmentbank Lehman Brothers (Lehman Brothers North America, Infrastructure), 9000 Beschäftigte, Hauptsitz New York).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum