Annuitätendarlehen Ablösen

Ersetzen des Annuitätendarlehens

einen Annuitätendarlehen, einen Bankkredit, der später durch einen normalen Bausparvertrag und einen KfW-Kredit ersetzt wird. Bei den Sparkassen gibt es diese Möglichkeiten, die sie ersetzen. Anschließend zahlt der Verbraucher den Bauspardarlehen als Annuitätendarlehen bis zur Fertigstellung. Wie bei Annuitätendarlehen wird der Zinsanteil auf den verbleibenden Darlehensbetrag berechnet und nimmt mit der Zeit ab. Die Annuitätendarlehen sind die am häufigsten vergebenen Kredite für Baufinanzierungen in Deutschland.

Immobilie als Investition - Eike Schulze, Anette Stein, Andreas Tietgen, Stefan Möller

Seit mehreren Jahren ist er als Autor und PR-Berater in den Bereichen Versicherung, Immobilie, Investment, Recht und Finanzwesen inne. Die Betriebswirtin ist freiberuflich als Lektorin und Autorin beschäftigt. Ihre Spezialisierung liegt vor allem im Privatfinanzbereich und hat dazu eine Vielzahl von Artikeln mitgebracht. Herr Tietgen ist als Anwalt in Hannover beschäftigt und hat sich auf das Miet- und Pachtrecht sowie das Grundstücksrecht konzentriert.

Als freiberuflicher Lektor und Texter für Zeitschriften und Online-Portale ist Stefan Möller tätig. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Immobilie, Finanzierung und Arbeitssicherheit.

Ersatz teurer Darlehen - Wird sich eine Schuldenumschuldung auszahlen?

Nicht nur für Neuanlagen sind die vorteilhaften Kreditkonditionen von Interesse. Ist ein Kredit vor dem Ende der vertraglich festgelegten Frist zurückzuzahlen, ist die Zufriedenheit der BayernLB in der Regel begrenzt, da die BayernLB den Kredit zu einem Festzinssatz in ihre Eigenfinanzierung einbezogen hat und aufgrund der vorzeitigen Tilgung auf Zinsertrag auszusetzen hat.

Im Falle eines Zahlungsverzuges kann die Bank eine Verzugszinsen berechnen, deren Betrag von der Kreditrestlaufzeit, dem vertraglich festgelegten Zinssatz und dem jeweiligen Zinssatzniveau abhängt. Bei allgemeinen Verbraucherkreditverträgen, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen werden, gilt eine Obergrenze für die vorzeitige Rückzahlung von einem Prozentpunkt der Restverschuldung, wenn das Darlehen noch mehr als ein Jahr gültig ist, bzw. von einem halben Prozentpunkt der Restverschuldung, wenn die Frist weniger als ein Jahr beträgt.

Es wird keine vorzeitige Rückzahlungsstrafe fällig, wenn die Zinsbindungsfrist des Kredits abgelaufen ist oder zehn Jahre seit der vollen Kreditauszahlung verstrichen sind. Ebenso darf keine vorzeitige Rückzahlungsstrafe erhoben werden, wenn das Finanzinstitut den Darlehensvertrag auflöst. Dazu gehören auch Honorare für den notariellen Bereich und das Katasteramt, die in der Regelfall nicht mehr als 0,3 Prozentpunkte der Darlehenssumme ausmachen.

In 2008 wurde ein Annuitätendarlehen in Höhe von 150.000 EUR zu einem Zins von fünf Prozentpunkten abgeschlossen, das nach 20 Jahren zurückzuzahlen ist. Mit diesem Kredit sollen rund 990 EUR pro Monat als Schuldendienst an die Hausbank gezahlt werden. Eine weitere Hausbank wird 2018 eine Folgefinanzierung mit zwei Prozentpunkten anbieten.

Der verbleibende Fremdkapitalanteil beläuft sich zu diesem Zeitraum auf 93.330 E. Die Gesamtzinslast würde sich bei einer Aufrechterhaltung der vorherigen Rückzahlung auf nur 71.846 EUR belaufen. Die Umschuldungen können so 15.732 EUR einsparen (siehe Abbildung).

Die Höhe des monatlichen Schuldendienstes würde sich dann auf 859 EUR belaufen. Bei Beibehaltung der Monatsrate von 990 EUR würde das Kreditvolumen eineinhalb Jahre früher gar komplett zurückgezahlt werden. Durch die rasche Rückzahlung konnte die Zinslast um weitere 1.432 EUR reduziert werden. In diesem Beispiel gibt es keine vorzeitige Rückzahlungsstrafe, da das Altdarlehen bereits seit zehn Jahren besteht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum